Die alternative AutogasWas Sie wissen sollten

Autogas kurz LPG/CNG

Die Zehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Beschaffenheit und die Auszeichnung der Qualitäten von Kraft-und Brennstoffen – 10.BImSchV)

10. BImSchV

Diese Verordnung ist im Internet unter www.gesetze-im-internet.de/bimschv_10_2010/ in seiner gesamt Ausgabe erhältlich und wird diesbezüglich auch vom Gesetzgeber gepflegt, Sie erhalten deshalb auch immer eine Ausgabe auf dem neusten Stand der nationalen/internationalen Gesetzgebung in Deutschland.

Kommen wir nun zu den einzelnen Kraftstoffen welche allgemein als „Autogas“ bezeichnet werden.

Autogas (im internationalen Sprachgebrauch kurz LPG, aus dem Englischen Liquefied Petroleum Gas oder GPL, aus dem Französischen Gaz de petrole liqefie bezeichnet zum Einsatz in Fahrzeug-Verbrennungsmotoren vorgesehenes Flüssiggas. Dazu kommt nun noch Erdgas (CNG, aus dem Englischen Compressed Natural Gas). LPG unterliegt als Autogas der Normung DIN EN 589 Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge-Flüssiggas und den Anforderungen und Prüfverfahren. Die Dokumentation auf Papier (EN 589:2008) wurde im Technischen Komitee Cent/TC 19 „ Gasförmige und flüssige Kraft-und Brennstoffe, Schmierstoffe und verwandte Produkte mit mineralölstämmiger, synthetischer oder biologischer Herkunft“ dessen Sekretariat vom NEN (Niederlande) gehalten wird, unter intensiver deutscher Mitarbeit ausgearbeitet.


Für die Deutsche Fassung ist der Arbeitsausschuss NA 062-06-32 AA „Anforderungen an flüssige Kraftstoffe“ im Fachausschuss Mineralöl-und Brennstoffnormung (FAM) des NMP verantwortlich. DIN EN 589 ist durch die BImSchV 10 verbindlich. Der Geschäftsführer der AZ-Automobile, Herr Peter Ziegler ist seit Jahren Mitglied in diesem Arbeitsausschuss NA 062-06-32 AA und Arbeitet mit einigem Erfolg an der Verbesserung der Qualität dieser Autogase mit. Diese Europäische Norm wurde vom CEN am 29.Juni 2008 angenommen. Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in der die Bedingungen festgelegt sind, unter denen diese Europäische Norm ohne jede Änderung des Status einer nationalen Norm zu geben ist. Auf dem letzten Stand befindliche Listen dieser nationalen Normen mit ihren bibliographischen Angaben sind beim Management-Zentrum

rue de Stassart, 36 B-1050 Brüssel des CEN oder bei jedem CEN Mitglied auf Anfrage erhältlich.  Unser Geschäftsführer Herr Peter Ziegler verfügt über alle „ Normativen Verweisungen“ im Zusammenhang mit der DIN EN 589 und wird Ihnen selbstverständlich mit Rat und Tat bei Fragen zur Verfügung stehen, sprechen Sie ihn an. Da alle DIN EN Normen (das Werk) einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt ist, darf jede Verwertung außerhalb  der engen Grenzen des Urheberrechts ohne Zustimmung des Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6. 10787 Berlin auch nicht von der Fa. AZ-Automobile GmbH hier veröffentlicht werden. Das gleich gilt selbstverständlich auch für den Kraftstoff CNG nach DIN 51624 welcher bis heute allerdings nur eine nationale Normung in Deutschland besitzt. Ob es zu einer europäischen Normung nach DIN EN 51624 in der nächsten Zeit kommen wird, steht noch aus.


Hinweis:

Veröffentlichungen wo auch immer und von wem auch immer, müssen nicht dem Wahrheitsgehalt einer DIN EN Norm entsprechen und sind deshalb mit aller Vorsicht zu begegnen dies hat sich für viele Menschen in der Vergangenheit leider auch Bewahrheitet.  

Fragen Sie uns und Sie sind immer auf der richtigen Seite.